(0 30) 68 08 56 89-0 info@ems-neukoelln.de

Schulgebäude und Adresse

Anmeldung der Lernanfänger 2020/2021

 

Liebe Eltern,

alle Kinder, die in dem Zeitraum vom 01.10.2014 bis zum 30.09.2015 geboren sind, werden am 01.08.2021 schulpflichtig (§ 42 Abs. 1 Schulgesetz).

Die Anmeldung erfolgt in der Grundschule, die für Ihren Wohnort zuständig ist. 

Bitte melden Sie Ihr schulpflichtiges Kind in der Zeit vom 28.09. bis 09.10.2020 bei uns an. Das Sekretariat (1. Etage, Raum 30A) ist von Montag bis Freitag von 8.30 bis 14.00 Uhr geöffnet.

Sie können für die Anmeldung Ihres Kindes auch gern telefonisch einen Termin vereinbaren. Unsere Telefonnummer lautet: 030 68085689-0.

Bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

> Ihre eigenen Personalpapiere

> die Geburtsurkunde des Kindes und den Impfausweis

> sonstige Personalpapiere des Kindes

Schulbetrieb im neuen Schuljahr

Im neuen Schuljahr 2020/21 lernen die Kinder an unserer Schule wieder im Klassenverband nach der
kompletten Berliner Stundentafel. Gleichzeitig gelten weiterhin Maßnahmen
zum Infektionsschutz.

Alle schulfremden Personen, zu denen an allen Berliner Schulen auch die Eltern gehören, müssen auf dem gesamten Schulgelände eine Mund-Nasen-Bedeckung (Maske) tragen und können das Schulhaus nur nach Terminvereinbarung oder in dringenden Fällen betreten.

Die Schüler*innen müssen eine Maske mit zur Schule bringen, die sie auf den Fluren, in den Toiletten und in der Mensa beim Abholen des Essens und in allen anderen Situationen, in denen der Abstand nicht eingehalten werden kann, tragen müssen.

Außerdem haben wir mit einem neuen Stundenplan dafür gesorgt, dass immer nur ein Teil der Kinder gemeinsam Pause macht.

Die Abholung der Kinder kann nicht auf dem Schulhof erfolgen, sondern erfolgt auf der Stuttgarter Straße.

 Liebe Eltern, danke für Ihre Mitarbeit. Bleiben Sie gesund und alles Gute!

Mein Kind an die Mörike?

Ist die Mörike-Grundschule an der Sonnenallee die richtige für mein Kind? Kann es dort etwas für die Oberschule und das Leben mitnehmen? Wird es gut lesen, schreiben, rechnen und denken können? Wird es lernen, fröhlich und friedlich zu sein und anderen Menschen mit Respekt zu begegnen?

Wir glauben: Ja! Wir sind keine “Brennpunktschule”. Aber auch bei uns geht es nicht ohne Streit und Tränen: Jemand hat etwas Gemeines gesagt. Jemand ist geschubst worden. Jemand hat keinen guten Stift dabei. Jemand will das Lesen nicht gerne üben. Wir wollen diese Problemchen und Probleme der Kinder ernst nehmen. Wir wollen sie klären. Und wir wollen dabei nicht vergessen, was bei uns richtig gut klappt und was wir wollen:

  • Seit 2014 sind viele, viele Kinder ohne ein Wort Deutsch an unsere Schule gekommen und haben es bei uns gelernt. Über 100 dieser sogenannten Willkommenskinder können inzwischen schon in normalen Klassen beschult werden oder lernen schon an Oberschulen.
  • Kinder lernen nicht automatisch schlechter, weil ihre Eltern arabisch, türkisch, polnisch oder eine andere Sprache sprechen. An unserer Schule haben acht von zehn Kindern einen Migrationshintergrund. Und letztes Jahr wechselte aus unseren 6. Klassen fast jedes dritte Kind an ein Gymnasium!
  • Alle Kinder sollen so gut lesen, schreiben und rechnen können, dass sie nirgendwo ausgeschlossen sind.
  • Die schlauen Kinder sollen sich nicht langweilen.
  • Alle Kinder sollen Freude empfinden und respektvoll und friedlich miteinander umgehen.

Schön, dass Sie auch hier sind – schauen Sie sich überall um 🙂